Kalkbödele

Terroir, Weinstil und Heimat auf badisch!

Für uns ist die Kalkscholle des Tunibergs Spielwiese für die Kreation reintöniger Burgunderweine. Der Name ist Programm und das badische Diminutiv im „Bödele“ eine liebevolle Hommage an unsere Heimatregion. Der Boden mit den Strukturen aus Muschelkalk und einer satten Lössschicht machen das „keltische Mäuerchen“ zu einem unvergleichlichen Standort.

UNSERE WEINE:

Terroir-betonte, geradlinige Burgunderweine mit unverwechselbarem Charakter, ebenso wie unkonventionelle Querpässe. Schon mal gehört von Amonius N°3, einem badischen Portwein oder der Spätburgunder Edition aus dem Kastanienbarrique?
Die Zutaten des Kalkbödele-Stils: ausgesuchte Kulturreben, naturnahe Bewirtschaftung der Rebanlagen, traditionelle Traubenlese von Hand und klassische Anbaumethoden mit der kreativen Leidenschaft des Kellermeisters.

Sonja Mathis-Stich und Kellermeister Manfred Zimmermann streben mit Ihrem Wein klar strukturierte sortentypischen Charakter an und rücken frische Fruchtigkeit in den Vordergrund. Schon immer wurden alle Weine klassisch trocken ausgebaut.
Wir unterscheiden drei Qualitätsstufen: den Gutswein Kabinett (alltagstaugliche Boten des guten Geschmacks), die Signatur-Linie und die Réserve Qualität.
Die Weißweine zeichnen sich durch Eleganz und Mineralität aus. Dabei gärt ein Teil des Weißweines im Fass und schenkt Fülle und Komplexität. Die Reife im Stahltank bringt die gewünschten Fruchtaromen. Danach werden die Weine bis zum Abfüllen in Flaschen auf ihren Feinhefen ausgebaut und regelmäßig aufgerührt.

Der Schwerpunkt des Rebsortenspiegels liegt beim Rotwein. Der Spätburgunder reift nach der Maischegärung im Holzfass. Beim Ausbau ruhen die Weine mindestens 12 Monate im Eichenfass. Aber erst während der weiteren Reifung auf der Flasche entfalten die Kalkbödele Weine ihr wahres Potenzial.

UNSERE STÄRKEN

Der Tuniberg liegt im Zentrum der Burgundischen Pforte. Das Zusammenspiel von mediterranem Klima und der Geologie des Tunibergs prägt unseren Wein. Wir bauen nur Reben aus selbstbewirtschafteten Weingärten aus. In der Kalkbödele Flaschenpost kommen deshalb die Besonderheiten des Terroirs authentisch zum Ausdruck.

Manfred Zimmermann

Unsere regelmäßig buchbaren Angebote

VOLLMONDBAR

Einmal im Monat öffnet das Weingut die Tore ab 18.00 Uhr bis Mitternacht . Dann können Genießer kulinarisch begleitet und unter dem silbernen Licht des Vollmonds die Schätze des Weinkellers degustieren.

SENSORIK SEMINAR

Die Natur hat den Geruchssinn beim Menschen zugunsten des Sehvermögens ausgemustert. Aber es gibt Hoffnung, denn die Riechsinneszellen lassen sich reaktivieren und sensibilisieren. Das ist Thema unseres Sensorik-Seminars, denn nur das intakte Nasenrepertoire erlaubt Weingeniessern, den Grand Cru auch angemessen zu würdigen.

WEINBERGSFÜHRUNG

Die Qualität entsteht im Rebberg. Man weiß es, aber man kann es auch sehen. In unseren Weinbergsexkursionen erfahren Sie, warum neue Rebflächen meist in Ost-West Richtung ausgelegt sind, weshalb windexponierte Lagen Vorteile haben oder weshalb wir alte Burgunderklone anpflanzen u.v.m. Außerdem zeigen wir Ihnen eine Stelle mit (fast) freiem Blick bis zum Mittelmeer.

UNSER WEINTIPP

Weißburgunder Kabinett
Der trocken ausgebaute Weißburgunder Kabinett zählt zu den Gutsweinen. In der Nase besticht er mit feinen Noten von Pfirsich und kandiert-nussigen Nuancen.  Er verwöhnt den Gaumen mit einer süsslich-schmelzigen Frucht. Mit viel Tiefgang überraschen mineralische Anklänge, die in sanfte Karamelltöne übergehen.

PINOT NOIR

Nase und Gaumen sind betört vom Duft reife Brombeeren und üppigem Kirscharoma. Die Burgunderspezialität aus der Signatur-Linie präsentiert sich mit dichter Struktur, zartem Schmelz und Länge. Trotz aller Strahlkraft ist der Pinot Noir fein und finessig.

UNSER GEHEIMTIPP

„Auf der Wart“ heisst der Aussichtpunkt im Rebberg, an dem wir unsere Gäste zum Apero begrüssen. Bei gutem Wetter garantieren wir den schönsten Panoramablick nach Frankreich, in die Schweiz und natürlich auf in die Tiefe der Bugundischen Pforte.

2014er Spätburgunder Rotwein trocken, Barrique

Weingut Kalkbödele

13,00 

17,33  / l

2014er Spätburgunder Rotwein trocken, Kastanien-Bar.

Weingut Kalkbödele

15,00 

20,00  / l

2015er Pinot Noir trocken, im Holzfass gereift

Weingut Kalkbödele

12,00 

16,00  / l

2015er Rotwein Cuvee Paul trocken, CS+M+PN

Weingut Kalkbödele

15,50 

20,67  / l

2015er Spätburgunder Rotwein trocken, Alte Reben

Weingut Kalkbödele

11,00 

14,67  / l

2016er Pinot Gris trocken, im Holzfass gereift

Weingut Kalkbödele

10,50 

14,00  / l

2017er Auxerrois Kabinett trocken

Weingut Kalkbödele

8,50 

11,33  / l

2017er Grauer Burgunder Kabinett trocken

Weingut Kalkbödele

8,50 

11,33  / l

2017er Pink Chilla, Likörwein Rose, 15,5%, 0,5 L.

Weingut Kalkbödele

13,90 

27,80  / l

Cuvee blanc, Weißwein-Cuvee, trocken

Weingut Kalkbödele

5,80 

7,73  / l